LIVE
Challenger Tiburon, USA
-
Groth, Sam Smyczek, Tim
11 12
- 2
5 7
6 7
- -
- -
- -
-
ITF Frauen Las Vegas, W-C50-USA-09A
1:17
Jaksic, Jovana Cepede Royg,...
0 0
1 -
7 5
1 2
- -
- -
- -
1:17
Damen
Damen
WTA-Tour

Wird Tennis in Gstaad um eine Woche verlängert?

Bereits in diesem Jahr soll ein WTA-Turnier in Gstaad stattfinden.

Gstaad
BILD: Gstaad
AUTOR: (c) GEPA pictures

Wegen der Erfolge von Belinda Bencic, Timea Bacsinszky und Martina Hingis bemüht sich Swiss Tennis seit längerer Zeit um ein WTA-Turnier auf Schweizer Boden. Das hatte es zuletzt im Jahr 2008 in Zürich gegeben. Der Plan des Schweizer Tennisverbandes war es, im Jahr 2017 wieder ein WTA-Turnier in der Schweiz auszutragen. Biel schien gute Karten zu haben, die Lizenz des WTA-Turniers in Florianopolis zu übernehmen. Die Verhandlungen scheiterten auf der Zielgeraden, und nun kommt es anscheinend ganz anders.

Lizenzübernahme von Bad Gastein

Laut Berichten von „Blick“ und „NZZ“ könnte noch in diesem Jahr ein WTA-Turnier in der Schweiz stattfinden – und zwar in Gstaad, eine Woche vor dem traditionsreichen ATP-Turnier. Jean-Francois Collet, Turnierdirektor in Gstaad, verkündete diesen Schritt bereits. Allerdings fehlt noch die Bestätigung der WTA. „Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass dieser Wechsel des Austragungsortes nicht durchgeht“, wird René Stammbach, Präsident von Swiss Tennis, in der „NZZ“ zitiert. Die Tennis-Ladys sollen vom 11. bis 17. Juli im Berner Kurort aufschlagen, das Preisgeld wird mit 250.000 US-Dollar dotiert sein.

Gstaad wird die Lizenz des WTA-Turnieres im österreichischen Bad Gastein übernehmen, das seit 2007 ausgetragen wird. Sollte dieser Wechsel tatsächlich vollzogen werden, dürfte die Turnierpremiere aber nicht ohne Probleme über die Bühne gehen. Wegen des olympischen Tennisturniers ist der Kalender in diesem Jahr dicht gedrängt. Ob Bencic, Bacsinszky und Hingis direkt im Anschluss an Wimbledon von Rasen auf Sand wechseln, um dann wegen Olympia gleich wieder auf Hartplatz zu gehen, ist fraglich. Auch das ATP-Turnier in Gstaad muss um jeden einzelnen Spieler kämpfen. Die prominentesten Zusagen sind bislang Gilles Simon und Feliciano Lopez.

© by WhatsBroadcast
ABSTIMMUNGEN
0/ 5 (0)
KOMMENTARE

Anmelden oder registrieren, um ein Kommentar hinzuzufügen.

Anmelden Registrieren
  • © 2016 tennisnet.com
  • Alle Rechte vorbehalten